Ulrike von Ribbeck, Regisseurin und Autorin

 

Kontakt


Hemma Heine
t +49 30 890 090 85
f +49 30 890 090 86
hemma@anotherstory.de






Kurzbiografie


Studium der Visuellen Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Ihre Kurzfilme AM SEE und CHARLOTTE liefen weltweit auf Festivals und wurden mehrfach ausgezeichnet. Mit dem Drehbuch zu ihrem Abschlussfilm
FRÜHER ODER SPÄTER nahm Ulrike am “Atelier de la Cinéfondation” in Cannes teil. Der Film lief 2007 im Wettbewerb des Filmfestivals von Locarno. Ulrike von Ribbeck entwickelt zurzeit mehrere Spielfilmprojekte.

Jahrgang: 1975
Wohnsitz: Berlin
Sprachen: Englisch, Französisch
Internationale Arbeitserfahrung: Österreich

Ulrike von Ribbeck


Filmografie

2015

TREFFEN SICH ZWEI
Spielfilm, TV
ZDF
Produktion: Tamtam Film GmbH, Hamburg
Roman: Iris Hanika
Drehbuch, Co-Autorin: Ruth Rehmet
Regie



2007

FRÜHER ODER SPÄTER
Spielfilm, Kino
Produktion: Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft, Berlin / ZDF Das Kleine Fernsehspiel / arte
Drehbuch, Co-Autorin: Katharina Held
Regie




2004

CHARLOTTE
Kurzfilm
Festivalauswertung
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin / 3sat
Drehbuch und Regie




2002

AM SEE
Kurzfilm
Festivalauswertung
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Drehbuch und Regie




2001

LITTLE STAR
Kurzfilm
Festivalauswertung
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Drehbuch und Regie




2000

KLEINE TRÄUME
Dokumentarfilm
Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Drehbuch und Regie




1999

LAURENTIA
Kurzfilm
Festivalauswertung
Produktion: Hochschule für Bildende Künste Hamburg
Drehbuch und Regie




In Entwicklung


AUF DEN ZWEITEN BLICK

Spielfilm
Drehbuch, Co-Autorin: Marylise Dumont
Regie





HINTER DEM VORHANG
Spielfilm
Drehbuch, Co-Autorin: Marylise Dumont
Regie





DER LETZTE FREITAG IM AUGUST
Spielfilm, TV
Drehbuch: Ulrike Zinke
Regie




Preise und Festivals (Auswahl)


FRÜHER ODER SPÄTER



2007

Festival del Film Locarno:
International Competition 2007



2008

Internationale Filmfestspiele Berlin:
Perspektive Deutsches Kino





CHARLOTTE



2004

Internationale Filmfestspiele Berlin:
Perspektive Deutsches Kino
Festival International du Film de Cannes:
Quinzaine des Réalisateurs



2005

Rencontres Internationales Henri Langlois,
Poitiers: Beste Regie



2006

Kurzfilmfestival, Cortogenia, Madrid:
Preis für den Besten Film





AM SEE



2002

Deutscher Filmschulpreis München:
Filmförderungsanstalt (FFA):
Kurzfilmpreis “Short Tiger”
Amiens International Film Festival:
Preis der La Fémis student jury
Gijon International Film Festival:
Preis für den Besten Kurzfilm
FilmZ Festival Mainz: Publikumspreis
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW):
Prädikat “wertvoll”



2003

Séction Cinéfondation Cannes
International Festival of Benicassim: 1. Preis
Kerry Film Festival:
Bester Film und Beste Nachwuchsregisseurin
Festival Internacional de Escuelas de Cine Buenos Aires:
1. Preis in der Kategorie Fiktion



2004

Alpe Adria Cinema – Trieste Film Festival:
Preis für den Besten Kurzfilm




Förderungen


FRÜHER ODER SPÄTER
Filmförderungsanstalt (FFA): Drehbuchförderung
Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB): Produktionsförderung





TREFFEN SICH ZWEI
Filmförderungsanstalt (FFA): Drehbuchförderung




Ausbildung

1999–2006

Studium an der
Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)

Studienschwerpunkt: Regie

Abschluss: Diplom




1997–1999

Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg

Studienschwerpunkt: Visuelle Kommunikation